Versorgungswerk - Landesärztekammer Hessen

Berufstätige Mitglieder von A-Z

Überleitung von Beiträgen

Wenn Sie als Arzt oder Ärztin eine Stelle in einem anderen Bundesland antreten, wechseln Sie vom Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen in eine andere berufsständische Versorgungseinrichtung. Unter bestimmten Umständen können die bei uns gezahlten Beiträge an die neue Versorgungseinrichtung übergeleitet werden. Gleiches gilt, wenn Sie aus einer anderen berufsständischen Versorgungseinrichtung zum Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen wechseln.

Der Überleitungsantrag muss innerhalb von sechs Monaten nach Beginn der Mitgliedschaft schriftlich gestellt werden. Dies ist bei uns, aber auch bei Ihrem künftigen bzw. ehemaligen Versorgungswerk möglich.

Die Überleitung ist ausgeschlossen, wenn

  • bei Beginn der Mitgliedschaft das 50. Lebensjahr bereits vollendet ist
  • in der bisherigen Versorgungseinrichtung bereits für mehr als 96 Monate Beiträge entrichtet wurden
  • ein Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente gestellt wurde
  • die Ansprüche des Mitglieds gegen das Versorgungswerk gepfändet wurden

Fragen zur Überleitung von Beiträgen:

Bitte schicken Sie uns eine Mail, rufen Sie die Mitgliederbetreuung an (069/97964-0) oder schreiben Sie an das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen, Mitgliederbetreuung, Mittlerer Hasenpfad 25, 60598 Frankfurt. Für eine persönliche Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Bei Anfragen bitte immer die Mitgliedsnummer angeben!

DATENSCHUTZ
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch auf elektronische Nachrichten nur per Post antworten. Dies dient dem Schutz Ihrer sensiblen persönlichen Daten.

Nächste Schritte


Überleitung von Beiträgen

Mit diesem Formular beantragen Sie die Überleitung.

zum Seitenanfang