Versorgungswerk - Landesärztekammer Hessen

Neue Länder

Neue Bundesländer: Als Ärztin/Arzt in Ostdeutschland tätig, in Hessen versichert

Bis zum 31.12.2004 hatten Ärztinnen und Ärzte, die von Hessen in einen Kammerbezirk der neuen Bundesländer wechselten, die Möglichkeit, sich für die Fortsetzung der Mitgliedschaft im Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen zu entscheiden. Dies ist jetzt nicht mehr möglich. Vielmehr werden die Ärztinnen und Ärzte Pflichtmitglieder der Versorgungseinrichtung des neuen Kammerbezirkes.

Für die Dauer der Tätigkeit in den neuen Bundesländern werden die Beiträge der neuen Bundesländer zugrunde gelegt. Wird die ärztliche Tätigkeit wieder in Hessen ausgeübt, gelten die Beiträge der alten Bundesländer.

Rechengrößen für die neuen Bundesländer
Monatswerte in Euro 2010 2011 2012
Beitragsprozentsatz 19,90 19,90 19,60
Beitragsbemessungsgrenze 4.650,0,0 4.800,00 4.800,00
Höchstbeitrag 925,35 955,20 940,80
Mindestbeitrag = 1/10 des Höchstbeitrages 92,54 95,52 94,08
Beitragsermäßigung = 3/10 des Höchstbeitrages 277,61 286,56 282,24
Höchstgrenze der Beitragszahlung 1.850,70 1.910,40 1.881,60

zum Seitenanfang