Versorgungswerk - Landesärztekammer Hessen

Berufstätige Mitglieder von A-Z

Beamte

Wechseln Sie als Ärztin oder Arzt in ein Beamtenverhältnis, sind Sie nicht mehr Pflichtmitglied im Versorgungswerk, d. h. Sie müssen keine Beiträge mehr zahlen. Sie können jedoch mit einem formlosen schriftlichen Antrag auf die Befreiung von der Mitgliedschaft verzichten und somit weiterhin Beiträge an das Versorgungswerk zahlen. Wir beraten Sie gern.

Ihre erworbene Rentenanwartschaft bleibt in jedem Fall bestehen. Im Alter, bei Berufsunfähigkeit und für die Hinterbliebenenversorgung haben Sie somit neben Ihren beamtenrechtlichen Versorgungs-ansprüchen auch Ansprüche auf Leistungen des Versorgungswerkes der Landesärztekammer Hessen.

Eine Beitragsrückerstattung der bisher eingezahlten Beiträge ist generell ausgeschlossen.

Bei Fragen :

Bitte schicken Sie uns eine Mail, rufen Sie die Mitgliederbetreuung an (069/97964-0) oder schreiben Sie an das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen, Mitgliederbetreuung, Mittlerer Hasenpfad 25, 60598 Frankfurt. Für eine persönliche Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Bei Anfragen bitte immer die Mitgliedsnummer angeben!

DATENSCHUTZ
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch auf elektronische Nachrichten nur per Post antworten. Dies dient dem Schutz Ihrer sensiblen persönlichen Daten.

Nächste Schritte


Beamtenverhältnis melden

Wenn Sie als Arzt oder Ärztin verbeamtet werden, reichen Sie uns bitte eine Kopie der Ernennungsurkunde ein.

zum Seitenanfang