Versorgungswerk - Landesärztekammer Hessen

Berufstätige Mitglieder von A-Z

Arbeitslosigkeit

Auch im Falle der Arbeitslosigkeit ist die Beitragszahlung für Ihre Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversorgung wichtig!

Sind Sie bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet und erhalten von dort Leistungen, übernimmt die Agentur die Pflichtbeiträge zum Versorgungswerk. Über die Pflichtbeiträge hinausgehende Zahlungen für eine Höherversorgung zur Verbesserung Ihrer Rentenansprüche müssen Sie jedoch weiter selbst vornehmen.

Erhalten Sie nach Ende Ihres Beschäftigungsverhältnisses nicht unmittelbar Leistungen der Agentur für Arbeit, haben Sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld oder haben Sie Ihre ärztliche Tätigkeit unterbrochen, müssen Sie die Beiträge für diesen Zeitraum selbst zahlen. Beitragsfreiheit besteht grundsätzlich nicht. Der entsprechende Mindestbeitrag beläuft sich auf 1/10 des Höchstbeitrages.

Fragen bei Arbeitslosigkeit:

Bitte schicken Sie uns eine Mail, rufen Sie die Mitgliederbetreuung an (069/97964-0) oder schreiben Sie an das Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen, Mitgliederbetreuung, Mittlerer Hasenpfad 25, 60598 Frankfurt. Für eine persönliche Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Bei Anfragen bitte immer die Mitgliedsnummer angeben!

DATENSCHUTZ
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch auf elektronische Nachrichten nur per Post antworten. Dies dient dem Schutz Ihrer sensiblen persönlichen Daten.

Nächste Schritte


Arbeitslos melden

Für die Umstellung der Beitrags-zahlung reichen Sie bitte eine Kopie des Bewilligungs-bescheides der Agentur für Arbeit ein. Liegt der Bescheid noch nicht vor, informieren Sie bitte die Mitgliederbetreuung telefonisch oder formlos schriftlich über Ihre Arbeitslosigkeit.

zum Seitenanfang