Versorgungswerk - Landesärztekammer Hessen

Organe

Die Delegiertenversammlung

Oberstes Organ des Versorgungswerkes ist die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen. Sie überwacht das Versorgungswerk, legt die grundsätzlichen Leitlinien für dessen Tätigkeit fest und kann auch als Parlament der hessischen Ärzteschaft bezeichnet werden. Ihr gehören 80 jeweils für fünf Jahre gewählte Vertreterinnen und Vertreter der hessischen Ärzteschaft an. Die Versammlung tritt in der Regel zwei bis drei Mal pro Jahr zusammen.

Wichtigste Aufgaben der Delegiertenversammlung:

  • Beschließen der Satzung bzw. ihre Änderung und Ergänzung
  • Wahl und Entlastung des Vorstandes
  • Auswahl der Prüfer und Festellung des Jahresabschlusses

zum Seitenanfang